Fun Hughes in der Horizon Edition
Abschaltungen

Einige Pobleme gab und gibt es ja mit den Abschaltungen des Reglers beim 200SRX - meist nach Abfangen des Helis mit entsprechend erhöhter Leistungsanforderung

Die Lösung dafür ist das LVC mit einem Widerstand zu überlisten - denn das mischt sich eigentlich viel zu früh ein. Mit dem Widerstand wird die Abschaltschwelle ganz ans Ende der Leistungsabgabe des Lipos verschoben

- 10k Widerstand selber einlöten   (Widerstand und SR siehe Shop unter 200SRX)
- Einlötservice in Anspruch nehmen (siehe Shop unter 200SRX)
- fertig aufgelöteten ESC erwerben (siehe Shop unter 200SRX)

Zum Thema Wobbeln bein 200SRX:
Das Wobbeln in einigen Drehzahl-Übergangsphasen werden wir nicht komplett weg bekommen.
Es gibt Maßnahmen den Heli so ruhig wie nur möglich zu bekommen
Dazu zählt auch das mit den O-Ringen an den Kugelköpfen der Servogestänge und der Taumelscheibe, denn Spiel oder Unwuchten sind die Ursache des Aufschaukelns
Auch kann man die Kopfdämpfung (Blattlagerwelle) verstärken durch Unterlegen von zusätzlichen dünnen Scheiben, das darf man allerdings nicht Übertreiben- denn sonst kehrt sich das ins Gegenteil um. 


Philipps Hangar

Das nenne ich doch mal Modellbau was Philipp da auf dem Sideboard stehen hat - oder?
Natürlich mit Teilen von Nanoheli und auf den Präsentations-Auslegern von Nanoheli :-)

Produktion der CFK Frames für den 200SRX läuft an

Low Profile CFK Frame und der Standard-Size Frame für den Blade 200SRX sind in der Produktion

Baue grad den ultimativen 200er auf
Setup:
Blade 200SRX Empfänger
Blade Heckmotor
Alternativer Hauptmotor 3800kV
13 er Ritzel
104er HZ
Carbon Frame
Carbon-Alu-Tailboom-Support
Carbon Finnen Set
Carbon Heckrohr
Carbon LG
GFK-Haube
Alu TS
2 x Pico Servos
HRW 3-fach gelagert im Frame
950er Akku
Regler LVC optimiert
Gain Werte angepasst

Beleuchtung für die Hughes 300

Die Hughes 300 hat eine schaltbare Beleuchtung bekommen
Die Beleuchtung ist mit jeder Spektrum Funke schaltbar, die den Panikbutton/Schalter aktiviert hat.

Verbaut sind 7 LEDs
2 x ACL rot Bauform 0805
2 x Position-Lights rot und grün Bauform 0805
2 x Strobes/Blitzer weiß Bauform 0805
1 x Landescheinwerfer weiß 3mm

Video guggst du hier....

Fun Hughes in Weiß ist komplett

Nun wird noch das Muster in Rot und in Gelb aufgebaut 

Neue Akkus

Heute werden die neuen Akkus mal in der Power Hughes geflogen.
Akkus sind etwas kleiner und leichter als die Originalen - und bringen 950mAh
Stecker sind identisch zum Original - einfach Klettband aufkleben laden und losdüsen

Fun Hughes 300 in Weiß

So langsam werden die Details richtig gut :-)

Neue Teile für den 200SRX sind am Lager

HZ aus Delrin 120 Zähne mit Hub
HZ 120 Zähne als Ersatz
13er Ritzel zum Schrauben
Hauben
Finnen-Befestigungen
Rotorkopf mit Blatthalter - rot
Carbon Finnen
Landegestell Carbon

Blade 200SRX als Hughes 300

Um dem Blade 200SRX eine scalige Optik zu verleihen und dabei möglichst an alles dran zu kommen, dafür ist die Hughes 300 ideal.
Es soll unter dem Motto Fun Scale laufen - nach Scale aussehen - erhebt aber keinen Anspruch auf Maßstabstreue.
Im Vordergrund steht die einfache Umsetzung - mit dem Bausatz innerhalb von ein paar Stunden zum scaligen 200er zu kommen - und das noch ohne Lackierarbeiten.

LVC Problem beim 200SRX gelöst

Nun habe ich die LVC Stelle gefunden, die den Double-ESC durch unseren zusätzlichen 10K Widerstand, auf einem hohen Voltage Niveau hält - damit lässt sich der Heli bis zum wirklich leeren Akku ohne Absteller durchfliegen.
Heute nochmals 2 Akkus rausgehauen im wildesten Flugstil den der 200er so hergibt - dann noch 4 Minuten ausgeschwebt, um zu sehen was wirklich passiert - der Heli sinkt zu Boden - man merkt das schon kurz vorher, dass nix mehr kommt und kann die Landung einleiten
6-7 Minuten heizen - dann gehen noch 3-4 Minuten leichter Rund- Schwebeflug.
Im Bild sieht man den zusätzlich 10K Widerstand

T-Rex 150 mit neuem Landegestell
Tuning für den 200SRX - goil!

Viele neue Teile sind angekommen, ich weiß gar nicht wo ich zuerst anfangen soll - auch die 12er Ritzel - zum Schrauben und hinten mit 3er Bohrung wie das Originale 11er (12er ist bereits im Shop)

Köpfe - HZ - Motorhalter - Motorplatten - muss zuerst alles mal sortieren - die neuen Teile erscheinen dann im Shop!

Zum Thema Blätter beim Blade 200SRX:
Die Blätter des Blade 200SRX können nicht gemischt werden - die sind selektiert - ich habe hier Blätter von 8,3g bis 9,4g pro Blatt.
Wenn man die untereinander mischt dann ist die Schüttelkiste vorprogrammiert.
Wenn ich natürlich ein Blattpaar mit 8,4g erwische, wirkt sich das natürlich auch auf die Performance aus - denn bei 9,4 sind das ja 2,2g pro Paar und die sind deutlich zu spüren an der geringeren Kopfdrehzahl und geringeren Agilität. 

Neuer Akku für den 200SRX im Anflug

Demnächst gibt es den 950er Akku speziell mit den Steckern für den 200SRX
Wiegt nur wenig mehr als der Originale.
Damit wir die Performance für den Blade 200SRX nochmals gesteigert
Dieser Akku und das 13er Ritzel sind eine ideale Kombination für Power und Flugzeit

Ich habe heute mal ein alternatives Servo eingebaut - echt top und ist kräftemäßig doppelt so stark wie das Original (und doppelt so teuer) - werde das Nickservo auch noch tauschen und sehen wie die sich bewähren - dann poste ich hier die Details dazu.

Update:
2. Servo ist auch eingebaut - und schon im fetzigen Rundflug mit einigen Loopings geflogen - habe die Gain-Werte nun sauber angepasst - der Heli geht wie an der Schnur gezogen - Kurvenspeed den man damit machen kann ist schon richtig cool - wenn man es nicht weiß - denkt man es ist ein CP-Heli unterwegs - 200er rockt :-)

Neuer Serienkopf für die 500er UH-1

Erste Anprobe des neuen Kopfes für die 500er

Gain Wert für Motorleistung auf 200% setzen

wenn man die Motorpower hochsetzen will, muss das dann so aussehen

für 200% Motorleistung:
A= H1 = Cyclic Gain (Roll und Nick)
B= H2 = Tail Rotor Adjustment (Heck)
C= H3 = Filtering Adjustment (Vibrationen ausfiltern)
R= H4 = MotorPower

Weitere Infos in der PDF

Neue Farben braucht das Land :-)

Blade 200SRX als 3-Blatt und etwas frische Farben

der 3-Blatt kommt dann in meine AS350

BO 105 Family
Low Profile Frame für Scaler (Blade 200SRX)

Ein erster Prototyp für unseren Low Profile Frame - ist im 3D-Druck

Durch die niedrige Bauweise und Motor von oben - versprechen wir uns die Rotorebene ca. 20mm tiefer zu bekommen.

Der 3- und 4-Blatt Serienkopf baut durch die DFC Anlenkung auch noch tiefer - dann ist das auch für kleinere Rümpfe wie unsere EC145 REGA stimmiger.

Update 25-06-14
Die Version 2 hat noch einige Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt - es folgt somit Version 3 des Low-Profile-Frame.
Akkuplatte über dem RX - ermöglicht es dann auch den 800er Akku sauber einzubauen.
Ich bin mit der Version 2 schon zu tief - ich muss die Lagerböcke um 11mm höher drucken
Update 26-06-14
Version 3 des Frame ist nun eingebaut und die EC 145 ist erfolgreich damit geflogen - der 800er Akku geht nun sogar in den Rumpf
Die Rotorebene ist durch den neuen Frame nun um Einiges tiefer gelegt - die TS verschwindet fast vollständig im Rumpf.
348g Abfluggewicht
alternativer 3800KV Motor
kleines HZ mit Modul 0,3
4-Blattkopf aus WALKERA Teilen
Blätter um 11mm gekürzt

Erstflug mit der EC145 - Blade 200SRX ist gemacht

Die EC 145 mit dem Blade 200SRX 4-Blatt fliegt wunderbar.
Ich bekomme leider nur einen 500er Akku rein - damit ist die Flugzeit mit 4 Minuten nicht gerade üppig - mal schauen ob ich noch eine Zwischenlösung (800er und 500er) gebastelt bekomme :-)

Nun fehlt noch die Beleuchtung - damit wäre dann die EC komplett.

Serienkopf ist in Arbeit
Motorplatte für anderen Übersetzungen
Hauptzahnrad mit Freilauf (und auch kleinere Durchmesser für Rümpfe)
Alu TS
ALU Motorhalter
ev. noch ein angepasster Frame speziell für Rümpfe

200 SRX als 4-Blatt

Wir bauen unseren 200SRX mit dem schmalen HZ - noch auf 4-Blatt um. Wenn alles klappt, ist das eine super Basis für unsere EC145 REGA

Erste Anprobe des 4-Blatt.
Kugelbolzen und TS-Führung noch verlängern dann kann mal getestet werden

21-06-14 - 16:04
200 SRX als 4-Blatt ist in der Luft gewesen - bin aktuell dabei die Gain-Werte anzupassen (weniger) weil bei 4-Blatt neigt der sonst zum Übersteuern und wobbelt - das kriege ich aber über die Software Einstellungen des RX hin gebogen, dass das sauber läuft.

22-06-14 - 11:15
Video vom 4-Blatt 200SRX guggst du hier ....

Segler Day

Heute war mal wieder Motor Segler Tag angesagt.
Der Kleine, wie der Große - Radian machen echt Spaß - mit dem Kleinen haben wir heute geschult - das AS3X arbeitet super und bügelt Windböen fast komplett aus.
Der Lernerfolg unseres Schülers, war mit jedem Akku sensationell bemerkbar.

Tolle Parkzone Produkte - empfehlenswert!

Umbau auf Modul 0,3 (von 0,5) mit kleinerem HZ hat geklappt, mein 200er geht sauber im Schwebe- und im Rundflug. Meine Vorausberechnungen für das Getriebeverhältmis haben sich als richtig erwiesen.
Jetzt kann ich mit dem Einbau in den Rumpf weiter machen

Haube für den 200 SRX

Ein alternatives Häubchen für den 200er (auf was man nicht so alles kommt :-) )
Löcher muss man versetzen ist aber mit eine Lochzange in 2 Minuten erledigt - dann werden Gummis innen eingeklebt - der Bereich mit den alten Löchern wird mit einer Nagelschere abgeschnitten - fertig

Ich habe grad noch die Kombi 13er Ritzel und 200% Motorleistung getestet - jepp - da geht was :-)
Zum Abfangen braucht man nicht mal Halbgas - geile Sache - kannst rumfetzen mit dem 200SRX wie der Weltmeister.

Nano Quadro in Serie

Gestern noch ein weiteres Nano-Quad aufgebaut und eingeflogen.
Im Beginner Mode - lässt sich der Nano-Quadro millimetergenau an jeden gewünschten Punkt steuern - Power ist im Überfluss vorhanden - Flugzeit mit um die 8 Minuten passt auch gut.

Über das Interface der Multi Wii Software lassen sich alle Werte noch anpassen.
Man kann auch unterschiedliche Flug-Modi auf einen Schalter am Sender legen - Beginner Mode - Outdoor Mode etc.

Das Display funkt nun nach einigen Änderungen auch sehr gut
Die ganze Thematik ist natürlich so vielseitig und um das Thema auch nur einigermaßen verständlich und zusammenhängend zu präsentieren ist echt ein riesen Aufwand notwendig, deren Dokumentation, wahrscheinlich nie wirklich fertig sein wird :-)

Video Outdoor guggst du hier...

Video2 guggst du hier - mit Flip....

Video 3 guggst du hier - mit krassen Flips....

Gain- und Motorwerte lassen sich am 200er einstellen

Ich habe gestern noch an meinem Blade 200 SRX die Throttle Werte von 100% (default) auf 200 hochgesetzt.
Bin heute schon damit geflogen - bringt nochmals ein wenig mehr Dampf beim 11er Original-Ritzel

Es lassen sich über das aktivierte Einstellmenü alle Gain Werte anpassen - mit einem telemetriefähigen Sender werden die Werte im FlightLog Menü des Senders, sogar angezeigt.
Man muss also nicht wie beim 130er einen Einstell-Blindflug machen - hier sieht man was man schon verstellt hat und in welchem (Gain) Bereich man sich gerade beim Einstellen befindet.
Man braucht eine Weile, bis man die Logik verstanden hat - und auch wie man in die Einstellerei rein- und wieder raus kommt.

Ich werde die aktuell PDF (Blade® 200 SR X Gain Adjustment) überarbeiten und mit Bildern ergänzen - damit das klarer wird

Ritzel für den 200SRX im Vergleich

Ich habe hier mal 3 Versionen der 200er Motor-Ritzel abgelichtet 

1. Version = Original 11er Ritzel mit vergrößerter Bohrung im vorderen Bereich des Ritzels - da die Motor-Welle an der Stelle an der geschraubt wird dicker ist.

2. Version - 13er Ritzel zum Schrauben - muss man ev. verkehrt rum aufschieben damit es sauber am HZ anliegt - kann man aber auch genauso gut kleben.

3. Version - 13er Ritzel zum Kleben - wird einfach mit Loctite 648 auf die Welle geklebt - Motorwelle vorher etwas aufrauhen

Ritzelwechsel in Bildern - guggst du hier ....

Blade 200SRX mit 13er Ritzel - Rumpfvorbereitung

Gleich mal noch das neue 13er Ritzel aufziehen
Das erste war ja nur eine Übergangslösung - weil zu dünn und damit zu wenig Klebefläche vorhanden war.
Jetzt sind es 5mm in der Höhe das hält dann mit Sicherheit.

Lange Heckrohre sind auch da - damit steht dem Einbau des Blade 200SRX in meine AS350 nix mehr im Wege
Das Landegestell ist schon als 3D-Zeichnung im CAD - das wird dann mit dem 3D-Drucker scalig ausgedruckt

Ritzelwechsel guggst du hier .......

Titan HRW für den 130X

Die beliebten und bewährten Titan Hauptrotorwellen, aus deutscher Fertigung, für den 130X sind wieder am Lager (Art. 64118)

UMX AS3Xtra - super Spaßflieger für den Garten und die Halle

Heute die UMX AS3Xtra bekommen - gleich mal Testflug gemacht.
Echt coole Unterstützung bei Messerflug und Torquen.
Geht super knackig - allerdings passt mir die Bürsten Motorisierung gar nicht.

Habe mich dann gleich dran gesetzt und das Brushless Set vom Nano-CP eingebaut
Der Brushless Motor passt mit einer kleine Unterlage in den UMX Motorhalter rein (Überstand am Halter muss man mit dem Skalpell abschneiden - damit man den Motor nach Vorne raus bringt).
Nache den ersten Tests habe ich dem BL-Motor nun ein 8er Ritzel aufgezogen - die UMX Extra ist natürlich nicht als Rennpferd gemacht -allerdings macht die jetzt, mit der Motorisierung, auch Outdoor richtig Spaß
205er Akku und ein 300er 45C habe ich getestet - gehen beide richtig gut - wobei der 300er Outdoor natürlich die Nase vorne hat.
Starts aus der Garage kommen super cool - fliegerisch ist die UMX Extra echt spitzenmäßig.

Umbau gelungen - es ist relativ schnell gemacht (wenn man weiß wie es geht) und es hat sich, in puncto Performance, gelohnt.

Erster "Problem" 200SRX fliegt nun auch

Ich habe jetzt an meinem ersten Blade 200 SRX, der so komische Reaktionen gezeigt hat - das HZ gewechselt - etwas mit den Gaswerten gespielt und nun geht auch der super gut.
Leider kann ich jetzt nicht mal mehr sagen an was es gelegen hat - eventuell war der Motor zu stramm am HZ, oder es hat sonst was blockiert, das die Abschaltungen erzwungen hat
Heute bin ich dann "oh Wunder" damit fast 20 Minuten am Stück geflogen.
Klar mein getunter 200er geht noch um einiges flotter - allerdings gehen auch Loopings mit dem "Normalen" sehr gut - nach fast 20 Minuten Flugzeit hatte ich dann echt genug :-) - der Blade 200SRX fliegt somit echt super lang.
Fast 13 Minuten mit dem "Getunten"
Fast 20 Minuten mit dem "Normalen" (die Zeit muss aber noch durch weitere Flüge bestätigt werden)

Update:

Der "Getunte" neigte in den hohen Drehzahlen zum Wobbeln - das habe ich heute mal genauer untersucht und bin zum Schluss gekommen - es kommt deutlich von der Blattebene - eine neue BLW mit neuen Gummis eingebaut und nun ist das auch behoben. Die Blattlagerwelle ist sehr kurz und relativ dick beim Blade 200 SRX, ich kann mir nicht vorstellen dass sich die verbiegt - ich gehe eher davon aus, dass die Blattlager-Gummis zu weich waren.

Hier geht es zur Anleitung für die Einstellung DX18 (DX9 ist analog dazu)

Blade 200SRX

Heute ist ein Blade 200SRX hier angekommen.
Wir werden den Kleinen in den nächsten Stunden mal testen

Update:
Der erste Test war leider nicht erfolgreich - der Heli konnte nicht sauber gesteuert werden - irgendwas ist da faul - muss noch genauer untersucht werden.
Heute das 2. Muster erhalten - der Heli macht was er soll, im Schwebeflug super stabil in der Luft - das Heck reagiert für ein Motorheck echt knackig.
Die 3 Modi - Beginner - Fortgeschrittener - Experte - werden einem Einsteiger ein absolut problemlosen Einstieg in die Heli-Fliegerei ermöglich (klar üben muss man auch mit dem 200 SRX)
Der Panik-Button funktioniert prima - der Heli stabilisiert sich sofort

Was mir nicht gefällt ist die Auslegung der Motorisierung - im Experten Mode.
Wenn ich den Heli Outdoor fliege und flott bewege, dann wird es ab und an richtig brenzlig - weil die Power zum Einen sehr verzögert kommt (ist auch dem FP geschuldet) und zum Anderen zu wenig kommt - da werden einige Piloten richtig den Boden knutschen, wenn man den 200er wie bei den CP gewohnt, fliegen will. Klar ein FP Heli muss anders gesteuert werden als ein CP - allerdings muss die Power auch zum Modell passen - ich für meinen Teil, werde entweder ein Ritzel mit einem Zahn mehr - oder einen anderen Motor verbauen - weil nur damit rumschweben will ich halt auch nicht :-)

Update:
Mit dem 13er wird der Blade 200SRX zum echten Spaßgerät.
Abfangen jederzeit möglich - richtig schön Power zum Heizen
Jetzt schwebt der Blade 200SRX auf Knüppelmitte und nicht wie vorher permanent am Anschlag - dadurch hat man jederzeit Reserven - man kann nun wirklich zuverlässige und rasante Rundflüge machen.
Flugzeit 10 Minuten heizen + 3 Minuten ausschweben (13 Minuten gesamt)

Morgen werde ich mal einen Looping probieren (natürlich mit Anlauf - notwendig bei einem FP)

Video von Blade 200 SRX mit Looping guggst du hier......

7mm Heck für den Nano CP steckerfertig

Das Tuning Heck für den Nano CP x ist am Lager
Oft reicht die Power des originalen 6mm Motors am Heck des Nanos nicht ganz aus - dann ist die 7mm Hecklösung schnell und günstig einzusetzen.
Damit verbessert sich die Heckperformance deutlich - speziell nach einem Upgrade auf einen Brushless Hauptmotor

7mm Turbo Heck für den Nano CPx
Ladekabel T-Rex 150
Stecker Motorenseite Round-PIN 130X
Stecker Motorenseite Futaba Plug 130X
UH-1 Kopf - Fertigstellung und Flug im Rumpf

Ich habe, wie schon berichtet, meine Bell UH-1 von Masterart etwas "kampfwertgesteigert"

Das Ergebnis kann sich meiner Meinung nach sehen lassen :-)

Ein erster Testflug ist auch schon absolviert :-)

Video folgt.....-

Bell UH-1 (450er) mit höher gesetztem Kopf

Ich habe gestern noch meine UH-1 angeschaut - und dabei zufällig festgestellt dass die Kugelpfanne am Hecksteuerdraht kaputt war - ich konnte das Heck von Hand hin und her bewegen - ohne dass sich das Heck-Servo mitbewegt hat.
Das hätte beim nächsten Flug böse geendet :-(

Dann habe ich gleich die Welle umgebaut - alles höher gelegt - das hat mir nie so wirklich gefallen - der Kopf saß einfach viel zu tief für eine scalige UH-1

Das war dann allerdings einige Stunden Arbeit - mit einigen Versuchen - aber jetzt fliegt das Teil (ohne Rumpf) schon wieder recht gut.
Welle und Zentralstück vom Paddel 450er
Mitnehmer von einem Mikado-Kopf
Swashplate vom Paddel 450er
Gestänge selber gemacht - mit Vario Kugelpfannen
DFC-Blatthalter mit entsprechender Kugelanlenkung umgebaut, für die Gestänge

So sah es vor der Höherlegung aus
Höherlegung durch Welle und Zentralstück vom Paddelkopf
Erstflug nach Umbau auf Elektro

Details siehe hier ....

Heute (04-05-2014) nochmals mit der Bell 206 B3 in der Luft gewesen.
geht richtig schön - nachdem ich nun auch noch die gedruckten Akkuhalter eingeklebt habe - und im Cockpit wieder alles am richtigen Platz ist.

Fuselage 1,45m
Rotor-Diameter 1,50m
Scorpion Motor HK 4035-500kV
ESC JAZZ 55-10-32
FBL-System Demon

Die Bilder zeigen noch die Halterung für den Regler, das FBL und den Empfänger sowie die beiden Akkuhalterungen.
Mit diesen gedruckten Bauteilen kann alles sauber an der Mechanik bzw. im Rumpf befestigt werden

Erstflug
zweiter Flug
Akkuhalterung
Akkuhalterung
FBL, Empfänger Halterung
Regler Halterung
BO 105 mit T-Rex 150

Ich habe einen meiner T-Rex 150 in eine BO 105 gepackt.
Erstflug ist absolviert - geht super - Regler ist 55% offen für scalige Drehzahlen - Decals, Abgasrohre, Leitwerke kommen noch dran - dann ist das eine super Fun-BO.
Die wird natürlich Loops und Rollen fliegen - halt das Flug-Programm wie die "Große"  - Video folgt...

Update:
Erste Rollen und Loops sind geflogen - geht perfekt die kleine BO - bleibt auch auf dem Rücken schön liegen :-)

Neuer Micro Quadro im Test

Update 28-04-14
heute 11g Zuladung noch etxtra dazugepackt - zieht der Quadro noch locker weg - Flugzeit geht natürlich zurück von 9 auf  7Minuten mit dem 360er Akku
Und man muss auf die Beginner Einstellungen gehen - denn mit der Zuladung muss es träge zugehen, damit man auch noch sauber und zielgenau fliegen kann. Wir sind auch mit einem 600er Akku geflogen - um die 12 Minuten - aber am meisten Spaß macht es mit dem 360er Akku

Derzeit arbeiten wir an der 3D Micro-Quad Version - für Rückenflug und Tic Toc´s

Update 27-04-14:

Wir haben die Einstellungen des Micro-Quadros nochmals etwas schärfer gestellt - Mehr Weg auf YAW - und mehr Weg auf Nick und Roll per Software. Nun flippt der Kleine so geil - ohne Nachwippen - macht echt Laune mit dem durch die Luft zu turnen. Dann im Büro den Schalter umlegen für gemütliches Zielfliegen und Blätter vom Tisch wehen :-)

Video folgt (Flips and Rolls)

Vorstellung MWC Quadro:

Unser Brushless Micro Quadro hat heute seine ersten Flüge absolviert
Mit gerade mal knappen 9cm Achsabstand und 16cm Außenmaß ist das Teil ideal für Indoor.
Die Brushless-Motoren haben ordentlich Leistung, und werden aus einem 1S 360-500mAh Lipo befeuert.
Der Quadro geht super stabil durch die Luft und lässt sich wunderbar präzise steuern - Outdoor kann es dann richtig zur Sache gehen mit Flips und allem was so geht. Die Multisoftware lässt über ein entsprechendes Interface noch genügend Spielraum für eigene Setup-Wünsche
Barometer - Beschleunigungssensor - und ein DSM2 Empfänger sind schon an Board - ein GPS kann jederzeit nachgerüstet werden.

Kleines Schwebevideo guggst du hier .......

T-Rex 150 Motor der ersten Serie wieder da.

Dieser Motor entspricht dem T-Rex 150 Motor der ersten Serie und liefert die ursprünglich in den VIDEOS gezeigte Leistung!

Tuning T-Rex 150

Ein weiterer T-Rex 150 entsteht.
Aufgebaut aus Einzelteilen - diesmal mit einem 8g Motor mit 9200kV - mal sehen ob der damit direkt die Stratosphäre erreicht
Haube wurde angepasst damit die mit dem Standard-LG verwendet werden kann.

Update:
Der 150er mit dem 9200kV Motor ist fertig und wurde schgon 2-mal geflogen - das ist das Brutalste was ich bisher an Micros geflogen bin - oberkrass - das Ding geht 4:30 ab - so was haste noch nicht gesehen - ist eigentlich waffenscheinpflichtig

Video guggst du hier .......

Aufbau eines Nano-CPX aus 25 Einzelteilen

Der Nano mit Main-BL ist derzeit mein Trainingsheli für das Fliegen auf engstem Raum

War grad in der Garage mit einem Nano - habe Einparken geübt - an der Decke - klappt schon ganz gut, auch bei engeren Parklücken:-)

Der Nano ist inzwischen fertig gestellt und auch schon super geflogen.
Der Aufbau ist komplett Plug and Play - kein Löten notwendig.
Die 25 Teile wie abgebildet zusammenbauen - Funke binden - Heli Grundprogramm einstellen nach Nano Handbuch - und los geht die Party.

Gut getarnter T-Rex 150
130X mit Heckmotor

Habe jetzt meinen 130X Prototyp mit Heckmotor mehrfach geflogen und bin begeistert über die Ruhe die der Heli bringt. Kein lautes und nerviges Heckgetriebe - nur ein mittleres Summen. Bin soeben mit einem 450er Akku 8 Minuten 30 damit geflogen. Perfekt für meine Rumpfhelis der 130er Größe und da ich ja das Hecksignal konvertiere sollte ein Heckmotor damit an jeder 3in1 bzw mit jedem FBL und Regler möglich sein

 

T-REX 150 aus Einzelteilen entsteht

Update 31-03-14

Alles ist verbaut und verlötet und bereit für den ersten Flug
T-Rex 150 wurde aus Einzelteilen aufgebaut
Carbon-Alu Frame
Alu TS
Carbon-Voll-Welle
Varbon-Alu-Heckmotorhalter
6g Outrunner mit 8000kV
10er Ritzel
3g Outrunner mit 8000kV am Heck
300er Akku vom MCPX-BL
Akkustecker am Board umgelötet
Alternatives Landegestell
Alternative Haube

Carbon Look LG´s für den MCPX-BL wieder am Lager
REXI wird neu eingekleidet

Neue Hauben braucht das Land .....

Einer der T-Rexe 150 bekommt ein neues Outfit
Neue Haube
Neues Landegestell und damit neue Akkuaufnahme
Akku vom MCPX-BL - neuer Stecker am REX
Finne wird noch neon-gelb beklebt
Farbiger Heckrotor
farbige Blätter

 

 

T-Rex 150

War grad nochmals Outdoor mit meinem REXI
Ist mit den verbauten Teilen nun richtig cool - geht sooo exakt und kraftvoll - ist wirklich der Hammer.
Mit unseren 330er Akku geht der bis zu 6 Minuten - hat Druck ohne Ende.
Heck ist absolut perfekt mit den optimierten Einstellungen - fliegt sich fast wie ein größerer Heli - und natürlich bei dem aktuellen Traum-Wetter absolute Sahne

Nanoheli Tuning:

- Carbon/Alu Frame
- Carbon Hauptrotor-Welle
- Carbon/Alu Heckmotorhalter mit Schutzbügel
- Alu-Taumelscheibe
- angepasste Reglersoftware
- 330mAh Akku

Spanten für die EC120

Da die EC120 recht weit ausgeschnitten werden muss - ist die Stabilität speziell im Rumpfboden durch Spanten wieder herzustellen.
Für das leichte Aufschieben der Haube sind Schienenaussparungen im Boden eingelassen und entsprechende Zapfen im Haubenspant.
Im Rumpfspant sind Aussparungen für Magnete eingelassen, die dann das Ganze zusammenhalten

Meine Nano Flotte
130X DEMON inside

Wir haben ein DEMON FBL in einem Blade 130er am Start - abgespeckt und Steckerleiste modifiziert
Fliegt super cool damit - auf der TS viel satter und trotzdem direkt - Heck ist sehr knackig geworden.
Als Nächstes muss dann unser Konverter/Regler fertiggestellt werden, damit auch ein Heckmotor an diesem Setup eingesetzt werden kann (speziell für die 130er Scale-Varianten mit hochgesetztem Heckantrieb)

Nano mit Main Brushless

Ich habe mal wieder einen meine Nanos aus dem regal geholt und etwas überarbeitet. Der Original-Rahmen war doch schon etwas ramponiert, deshalb habe ich einen Alu-Carbon Frame verbaut. Am Heck werkelt ein 7mm Motor, der eine tolle Heckperformance ergibt.

Mit einem 205er Mylipo sind gute 3 Minuten mit voller Leistung drin - plus eine knappe Minute kraftvollen Rundflug.
Macht immer wieder Spaß so einen leichtfüßigen Nano mit richtig Power durch die Luft zu bewegen - und wenn es mal nicht mehr reicht - wird der ins Gras (ohne Schaden) abgelegt.

Manche gehen sogar hin und bauen das Nano-Board in den MCPX-V2 ein - für bessere Umsetzung der Steuerbefehle und höhere Heckdrehrate.
Wir haben für diese Umbaumaßnahme ein Montagekreuz gedruckt - bei Bedarf einfach per Mail anfragen - das Teil wird demnächst auch im Shop unter MCPX-Ersatzteile zu finden sein


150er Spezial Edition

T-Rex 150 als Nanoheli-Edition - wir haben einen T-Rex 150 speziell getunt.
Lieferumfang ist ein kompletter T-Rex 150 mit Zubehör
Plus Tuning:
- Carbon/Alu Frame
- Carbon Hauptrotor-Welle
- Alu-Taumelscheibe
- angepasste Reglersoftware
- von uns eingeflogen
Preis 299.- plus 6,99 Porto

Original Akku liegt bei - wir empfehlen unsern 330 Akku für noch längeren und kräftigeren Flugspaß

T-Rex 150 Heck Performance

Ich habe mich nochmals intensiv mit dem 150er beschäftigt.
Meine Version hat
einen Carbon Frame
eine Carbon HRW
eine Alu-Swashplate
einen Alu heckmotorhalter mit Schutzbügel
330mAh Akku

Habe das Heckgain am Heli voll aufgemacht (kann man ja über die Programmierung am 3GX einstellen)
Dann wurde die Software für den Heckmotor angepasst - da muss das Gain runter - da sich sonst der Heli am Heck aufschaukelt.
Der T-Rex 150 fliegt mit diesem Setup super klasse - sehr sauber zu steuern.
Auch der Start erfolgt nun ohne die halbe Pirouette, der Motor läuft hoch, der Heli bleibt fast ohne Heckbewegung stehen.
Der 150er hat echt richtig Power - mit unserem 330 er Akku habe ich bis zu 6 Minuten perfekte Flugzeit.

Video guggst du hier ....

Eine neue EC120 entsteht

Linke Seite der neuen EC 120 ist fertig - Das Muster auf der rechten Seite muss ich noch anzeichnen und schneiden - 3-Farb-Folien
Sobald die Spanten für den 3D-Druck fertig sind - wird zusammengeklebt

Update 04-03-14
Die EC120 nimmt weiter Formen an.
Landegestell gedruckt
EDF Teile grau lackiert
Nun drucke ich noch die Spanten für die Haube und für Innen eine Bodenplatte.
Parallel dazu bau ich die Mechanik (plus 3-Blatt Kopf) aus Einzelteilen auf und löte die Regler auf das MCPX-Board

Nachschub an 150er Tuning Teilen eingetroffen!

Es sind auch rote Frames, rote Swahplates und rote Heckmotorhalter dabei
Die teile werden aktuell in das Shopsystem eingebucht - kann noch ca. 1 Stunde dauern, bis die roten Teile sichtbar sind.

Gaui X2 aufgebaut

Wir haben einen Gaui X2 (300er Größe) aufgebaut.
Einen Baubericht stellen wir noch auf unsere Seite
Heli ist soweit aufgebut und eingestellt - heute erfolgt der erste Testflug

130X Motorheck

Damit sollten nun Rümpfe mit dem 130X noch einfacher zu realisieren sein.

130X mit Motorheck - einfacher Einbau - unkompliziert im Betrieb

Wir machen eine steckfertige Lösung dafür!

Video guggst du hier.....

Neuer Akku für den 150er

Ein 330 mAh Akku mit 45C für den 150er Rexi
Akku passt sauber in den Schacht und ist mit guten 2g Mehrgewicht sehr leicht ausgefallen.
Die Nasen an der Steckverbindung akkuseitig, habe ich etwas (vorsichtig nicht zu viel) abgeschliffen, da der Akku sonst zu stark einrastet und den Akkuwechsel erschwert.

Gut und Günstig!

Im Shop  unter Zubehör zu finden:

Ladegerät Dynamite Prophet Sport Plus

Dieses neue Prophet Sport Plus Ladegerät von Dynamite ist die optimale Ergänzung für RTR/RTF Sets, die kein oder ein sehr langsames Ladegerät enthalten.
NiMH und LiPo Akkus werden mit 5A/50W geladen und das Ladegerät kann entsprechen des Typs einfach umgeschaltet werden. Das Ladegerät hat verständliche LED-Kennzeichnungen, mit denen Sie es einstellen und den Ladeprozess verfolgen können. Das neue Prophet Sport Plus Ladegerät eignet sich für jegliche RC Anwendung von Autos über Trucks bis zu Flugzeugen und Helis. Aufgrund seiner geringen Stellfläche passt es gut auf jede Werkbank und in jede Werkzeugkiste.

Eigenschaften:

  • Leistung: 50W mit aktiver Kühlung
  • Internes Schaltnetzteil: 1S-6S LiPo, 4-12 Zellen NiMH
  • Mögliche Akkukapazitäten: 30-10000mAh
  • Schnellladestrom: Einstellbar von 0.1A bis 5A
  • Ausgangsbuchse: Bananenstecker
  • Enthaltene Adapter: EC3, 2S-6S JST_XH
  • Schnelllade-Sicherheits-Timer: 150 Minuten
  • Spitzenempfindlichkeit: ±8mV
  • Kontrollen: Manuelle Start/Stop Funktion, Stromstärken Auswahl
  • Schutzvorrichtungen: Verpolungsschutz und Überlastschutz, Kurzschluss und Hitzeschutz

Als Zusatz sind noch speziell bei unserem Lader dabei:
1 x Ladekabel für MCPX 1 S Akkus
1 x Ladekabel für MCPX-BL 2 S Akkus
1 x Ladeadapter für T-Rex 150 Akkus
1 x Adapter BEC zu EC3 (Horizon-System)

T-Rex 150 als halbe BO

Mein 4-Blatt Rexie hat schon mal eine halbe BO spendiert bekommen - Design ist natürlich frei erfunden und jede Ähnlichkeit wäre rein zufällig (versteht sich ja :-) )

4-Blatt T-Rex 150 für die BO105

Update 04-02-14:
Bin heute nochmals Outdoor geflogen - die Gestänge am 4-Blatt T-REX 150 noch besser eingestellt und die Gaskurve optimiert.
Looping, Flips und Rückenflug mit dem 4-Blatt kein Problem - habe am Heck noch einen größeren Prop dran gemacht (58 mm) - fliegt sich echt spitzenmäßig.
Jetzt wird es doch Zeit für die BO :-)


Grundgerüst für die nächste BO ist soweit fertig und hat auch schon den ersten Testflug erfolgreich absolviert.
Liegt sauberst in der Luft - ist lammfromm zu steuern - Pirouetten auf der Stelle sind super sauber zu fliegen
Das 10er Ritzel muss ich noch durch ein 9er ersetzen - denn die Drehzahl ist für den 4-Blatt nur Verschwendung von Akkuleistung

T-REX 150 als 4-Blatt sieht schon mal alles sehr gut aus  

Tuningteile für den Align T-Rex 150 sind da!!!!

Die erste Batch an T-Rex 150 Tuningteilen ist soeben eingetroffen. Ab 21Uhr sind Rahmen, Swashplate, Carbonwelle, gehärtete Blattlagerwelle, Freilauf und Heckmotorhalter mit Überrollbügel bestellbar. Schnell sein lohnt sich, wir haben nur wenige am Lager!

www.crossdata-tools.de/nanoheli/xtcommerce/index.php

Heckmotorhalter mit Überrollbügel

Ich habe heute noch den Motorhalter mit Überrollbügel dran gebaut.
Den originalen Halter habe ich einfach mit dem Seitenschneider aufgezwickt, damit geht der Umbau ohne Löten!

Finaler Aufbau mit Carbon Frame für den T-Rex 150

Update:
Testflüge habe ich gemacht - Gain musste weit zurück - gefällt mir super gut der gepimpte 150er - ist eine wirkliche Power-Maschine - als Nächstes baue ich einen 4-Blatt auf den 150er - Multiswash und längere Welle habe ich - kommt entweder in eine unserer BO´s oder in eine EC145
Wir sind noch am Überlegen - ein alternatives LG zu machen (auch um den Akku verschieben zu können) - was aber nur mit 1-2g Mehrgewicht sinnvoll umzusetzen ist - mal sehen, was uns dazu noch einfällt!

T-Rex 150 mit neuem Carbon Frame und Alu TS ist aufgebaut
Testflug wird gleich noch folgen.
Die Heckpartie ist auf jeden Fall schon mal bocksteif - den Tailboom kann man definitiv nicht mehr vertikal oder horizontal bewegen - und somit bleiben auch die Servos stabil an ihrem Platz

Carbon/Alu Frame für den T-Rex 150

Hier mal ein Blick auf unseren neuen Frame des T-Rex 150

Es folgen:
Alu Multi-Swashplate
Alternative Haube
Heckmotorhalter mit Überrollbügel :-)
Freilauf
gehärtete Rotorkopf-Welle (Spindle)

Ladeadapter für T-Rex 150

Wir haben nun einen Ladeadapter (Nr. 04096) mit dem man die T-Rex 150er Akkus am MCPX Ladekabel aufladen kann.
Auf der einen Seite die Akku Gegenseite des T-Rex 150 Akkus
Auf der anderen Seite das Gegenstück für das MCPX Ladekabel (Nr. 04078)

Auch stecker und Buchse für den T-Rex 150 einzeln
Stecker (male) mit 8cm Kabel (Nr. 04094)
Buchse (female) mit 8cm Kabel (Nr. 04095)

T-Rex 150 in der V2 Version

Tja ich glaube nun haben die Jungs das, in der T-Rex 150 V2 Version, etwas übertrieben mit den Weichmachern. Das Heck am Frame Übergang ist leider so weich, dass im Fluge ein Heckpendeln auftritt. Durch die Seitwärtsbewegung des Rahmens am Heckübergang bewegt sich das Nick-Servos auf dem Frame nun auch mit, was zu unsauberen Steuerreaktionen führen kann.
Das Sind zumindest Feststellungen an userem 150er.

Material ist auch im Bereich des LG sehr weich, was ein Einschieben des Akkus erschwert, weil sich die vordere Zunge weg schiebt und somit der Akku nicht in die Steckeraufnahme einrastet, Akku kann sich dadurch im Fluge lösen. (Zum Einrasten muss man die Haube runter machen)

Die ultimative Hecklösung für den 130X

Nun gibt es sie endlich - die ultimative Hecklösung für den 130X
Komplett montiert und absolut spielfrei durch neue Detaillösungen.

Das Ganze (Komplett-Set) noch zu einem absolut ultimativen Preis - Pilotenherz was willst du mehr :-)
Ab jetzt im Shop erhältlich! (Art. Nr. 64125)

Soeben von Robbe rein gekommen

Folgende Teile werden beim T-Rex 150 in einer verbesserten Materialzusammensetzung ausgeliefert.
Die neuen Teile erkennt man am zusätzlich angebrachten "A"

Wir arbeiten aktuell an einem Carbon Frame für den 150er
einer ALU-TS
einem ALU-Motorhalter mit Aufprallschutz
alternatives Landegestell
verlängerte Welle für Mehrblattköpfe
passend 3- und 4-Blattkopf

BO meets UH-1

Baue grad eine Test-BO auf, um unsere Spantenkonstruktion auszuprobieren, die wir mit unserem 3D-Drucker erzeugt haben.
Die Gelb-Blau BO soll die Schwester der UH-1 "Working on Fire" werden.
Eine derartige BO gibt es zwar real nicht - aber die wird klasse aussehen :-)

Die Spanten-Systeme beschleunigen und vereinfachen den Aufbau der Rümpfe wesentlich. Die Schnittkante muss nach Vorgabe eingehalten werden, dann können die Spanten mit Uhu-Por oder Sekundenkleber eingeklebt werden

Die Mechanik wird mit entsprechenden PVC Röhrchen vorbereitet und mit 4 Schrauben (1,4 x 6 ) am Rumpf befestigt

 

 

Brushless Upgrade für den Nano CP X

Wir haben heute die Sets erhalten für die Umrüstung des Nano Hauptmotors zu einem Inrunner Brushless 14200kV

Das Set ist tatsächlich wie beschrieben in 10 Minuten eingebaut.
Wir mussten dann noch die Drehrichtung des Motors durch Umstecken am Regler ändern, und beim Wiedereinstecken der Servos muss man das Board etwas lockern weil sonst der Platz zum Einstecken nicht reicht.

Einen unserer 200mAh Akkus genommen und los gings.
Geht sehr gut und die Flugzeit liegt mit dem 200er bei 5:30 - davon bis ca. 4:30 Flips und Rolls ohne Probleme möglich - man kann hier ziemlich in die Knüppel greifen.

Für alle die einen problemlosen Umbau suchen - ohne Lötarbeiten und sonstige Änderungen am Nano

Video - Nano "ausflippen" in der Garage guggst du hier....

BO 105 als Tigermeet

Ich habe eine schwarze BO gezogen - als Grundllage für meinen Versuch eine Tigermeet aufzubauen

MCPX-BL mit Goblin Verkleidung zu verkaufen

Im Shop unter Helikopter zu finden

Nano-CP Brushless in der Hughes 500
Farbige Prädentations-Ausleger

Die Ausleger gibt es nun auch in Grün und Rot

Inhalte wurden ab hier ins Startseiten Archiv verschoben