Tuning T-Rex 150

Ein weiterer T-Rex 150 entsteht.
Aufgebaut aus Einzelteilen - diesmal mit einem 8g Motor mit 9200kV - mal sehen ob der damit direkt die Stratosphäre erreicht
Haube wurde angepasst damit die mit dem Standard-LG verwendet werden kann.

Update:
Der 150er mit dem 9200kV Motor ist fertig und wurde schgon 2-mal geflogen - das ist das Brutalste was ich bisher an Micros geflogen bin - oberkrass - das Ding geht 4:30 ab - so was haste noch nicht gesehen - ist eigentlich waffenscheinpflichtig

Video guggst du hier .......

Aufbau eines Nano-CPX aus 25 Einzelteilen

Der Nano mit Main-BL ist derzeit mein Trainingsheli für das Fliegen auf engstem Raum

War grad in der Garage mit einem Nano - habe Einparken geübt - an der Decke - klappt schon ganz gut, auch bei engeren Parklücken:-)

Der Nano ist inzwischen fertig gestellt und auch schon super geflogen.
Der Aufbau ist komplett Plug and Play - kein Löten notwendig.
Die 25 Teile wie abgebildet zusammenbauen - Funke binden - Heli Grundprogramm einstellen nach Nano Handbuch - und los geht die Party.

Gut getarnter T-Rex 150
130X mit Heckmotor

Habe jetzt meinen 130X Prototyp mit Heckmotor mehrfach geflogen und bin begeistert über die Ruhe die der Heli bringt. Kein lautes und nerviges Heckgetriebe - nur ein mittleres Summen. Bin soeben mit einem 450er Akku 8 Minuten 30 damit geflogen. Perfekt für meine Rumpfhelis der 130er Größe und da ich ja das Hecksignal konvertiere sollte ein Heckmotor damit an jeder 3in1 bzw mit jedem FBL und Regler möglich sein

 

T-REX 150 aus Einzelteilen entsteht

Update 31-03-14

Alles ist verbaut und verlötet und bereit für den ersten Flug
T-Rex 150 wurde aus Einzelteilen aufgebaut
Carbon-Alu Frame
Alu TS
Carbon-Voll-Welle
Varbon-Alu-Heckmotorhalter
6g Outrunner mit 8000kV
10er Ritzel
3g Outrunner mit 8000kV am Heck
300er Akku vom MCPX-BL
Akkustecker am Board umgelötet
Alternatives Landegestell
Alternative Haube

Carbon Look LG´s für den MCPX-BL wieder am Lager
REXI wird neu eingekleidet

Neue Hauben braucht das Land .....

Einer der T-Rexe 150 bekommt ein neues Outfit
Neue Haube
Neues Landegestell und damit neue Akkuaufnahme
Akku vom MCPX-BL - neuer Stecker am REX
Finne wird noch neon-gelb beklebt
Farbiger Heckrotor
farbige Blätter

 

 

T-Rex 150

War grad nochmals Outdoor mit meinem REXI
Ist mit den verbauten Teilen nun richtig cool - geht sooo exakt und kraftvoll - ist wirklich der Hammer.
Mit unseren 330er Akku geht der bis zu 6 Minuten - hat Druck ohne Ende.
Heck ist absolut perfekt mit den optimierten Einstellungen - fliegt sich fast wie ein größerer Heli - und natürlich bei dem aktuellen Traum-Wetter absolute Sahne

Nanoheli Tuning:

- Carbon/Alu Frame
- Carbon Hauptrotor-Welle
- Carbon/Alu Heckmotorhalter mit Schutzbügel
- Alu-Taumelscheibe
- angepasste Reglersoftware
- 330mAh Akku

Spanten für die EC120

Da die EC120 recht weit ausgeschnitten werden muss - ist die Stabilität speziell im Rumpfboden durch Spanten wieder herzustellen.
Für das leichte Aufschieben der Haube sind Schienenaussparungen im Boden eingelassen und entsprechende Zapfen im Haubenspant.
Im Rumpfspant sind Aussparungen für Magnete eingelassen, die dann das Ganze zusammenhalten

Meine Nano Flotte
130X DEMON inside

Wir haben ein DEMON FBL in einem Blade 130er am Start - abgespeckt und Steckerleiste modifiziert
Fliegt super cool damit - auf der TS viel satter und trotzdem direkt - Heck ist sehr knackig geworden.
Als Nächstes muss dann unser Konverter/Regler fertiggestellt werden, damit auch ein Heckmotor an diesem Setup eingesetzt werden kann (speziell für die 130er Scale-Varianten mit hochgesetztem Heckantrieb)

Nano mit Main Brushless

Ich habe mal wieder einen meine Nanos aus dem regal geholt und etwas überarbeitet. Der Original-Rahmen war doch schon etwas ramponiert, deshalb habe ich einen Alu-Carbon Frame verbaut. Am Heck werkelt ein 7mm Motor, der eine tolle Heckperformance ergibt.

Mit einem 205er Mylipo sind gute 3 Minuten mit voller Leistung drin - plus eine knappe Minute kraftvollen Rundflug.
Macht immer wieder Spaß so einen leichtfüßigen Nano mit richtig Power durch die Luft zu bewegen - und wenn es mal nicht mehr reicht - wird der ins Gras (ohne Schaden) abgelegt.

Manche gehen sogar hin und bauen das Nano-Board in den MCPX-V2 ein - für bessere Umsetzung der Steuerbefehle und höhere Heckdrehrate.
Wir haben für diese Umbaumaßnahme ein Montagekreuz gedruckt - bei Bedarf einfach per Mail anfragen - das Teil wird demnächst auch im Shop unter MCPX-Ersatzteile zu finden sein


150er Spezial Edition

T-Rex 150 als Nanoheli-Edition - wir haben einen T-Rex 150 speziell getunt.
Lieferumfang ist ein kompletter T-Rex 150 mit Zubehör
Plus Tuning:
- Carbon/Alu Frame
- Carbon Hauptrotor-Welle
- Alu-Taumelscheibe
- angepasste Reglersoftware
- von uns eingeflogen
Preis 299.- plus 6,99 Porto

Original Akku liegt bei - wir empfehlen unsern 330 Akku für noch längeren und kräftigeren Flugspaß

T-Rex 150 Heck Performance

Ich habe mich nochmals intensiv mit dem 150er beschäftigt.
Meine Version hat
einen Carbon Frame
eine Carbon HRW
eine Alu-Swashplate
einen Alu heckmotorhalter mit Schutzbügel
330mAh Akku

Habe das Heckgain am Heli voll aufgemacht (kann man ja über die Programmierung am 3GX einstellen)
Dann wurde die Software für den Heckmotor angepasst - da muss das Gain runter - da sich sonst der Heli am Heck aufschaukelt.
Der T-Rex 150 fliegt mit diesem Setup super klasse - sehr sauber zu steuern.
Auch der Start erfolgt nun ohne die halbe Pirouette, der Motor läuft hoch, der Heli bleibt fast ohne Heckbewegung stehen.
Der 150er hat echt richtig Power - mit unserem 330 er Akku habe ich bis zu 6 Minuten perfekte Flugzeit.

Video guggst du hier ....

Eine neue EC120 entsteht

Linke Seite der neuen EC 120 ist fertig - Das Muster auf der rechten Seite muss ich noch anzeichnen und schneiden - 3-Farb-Folien
Sobald die Spanten für den 3D-Druck fertig sind - wird zusammengeklebt

Update 04-03-14
Die EC120 nimmt weiter Formen an.
Landegestell gedruckt
EDF Teile grau lackiert
Nun drucke ich noch die Spanten für die Haube und für Innen eine Bodenplatte.
Parallel dazu bau ich die Mechanik (plus 3-Blatt Kopf) aus Einzelteilen auf und löte die Regler auf das MCPX-Board

Nachschub an 150er Tuning Teilen eingetroffen!

Es sind auch rote Frames, rote Swahplates und rote Heckmotorhalter dabei
Die teile werden aktuell in das Shopsystem eingebucht - kann noch ca. 1 Stunde dauern, bis die roten Teile sichtbar sind.

Gaui X2 aufgebaut

Wir haben einen Gaui X2 (300er Größe) aufgebaut.
Einen Baubericht stellen wir noch auf unsere Seite
Heli ist soweit aufgebut und eingestellt - heute erfolgt der erste Testflug

130X Motorheck

Damit sollten nun Rümpfe mit dem 130X noch einfacher zu realisieren sein.

130X mit Motorheck - einfacher Einbau - unkompliziert im Betrieb

Wir machen eine steckfertige Lösung dafür!

Video guggst du hier.....

Neuer Akku für den 150er

Ein 330 mAh Akku mit 45C für den 150er Rexi
Akku passt sauber in den Schacht und ist mit guten 2g Mehrgewicht sehr leicht ausgefallen.
Die Nasen an der Steckverbindung akkuseitig, habe ich etwas (vorsichtig nicht zu viel) abgeschliffen, da der Akku sonst zu stark einrastet und den Akkuwechsel erschwert.

Gut und Günstig!

Im Shop  unter Zubehör zu finden:

Ladegerät Dynamite Prophet Sport Plus

Dieses neue Prophet Sport Plus Ladegerät von Dynamite ist die optimale Ergänzung für RTR/RTF Sets, die kein oder ein sehr langsames Ladegerät enthalten.
NiMH und LiPo Akkus werden mit 5A/50W geladen und das Ladegerät kann entsprechen des Typs einfach umgeschaltet werden. Das Ladegerät hat verständliche LED-Kennzeichnungen, mit denen Sie es einstellen und den Ladeprozess verfolgen können. Das neue Prophet Sport Plus Ladegerät eignet sich für jegliche RC Anwendung von Autos über Trucks bis zu Flugzeugen und Helis. Aufgrund seiner geringen Stellfläche passt es gut auf jede Werkbank und in jede Werkzeugkiste.

Eigenschaften:

  • Leistung: 50W mit aktiver Kühlung
  • Internes Schaltnetzteil: 1S-6S LiPo, 4-12 Zellen NiMH
  • Mögliche Akkukapazitäten: 30-10000mAh
  • Schnellladestrom: Einstellbar von 0.1A bis 5A
  • Ausgangsbuchse: Bananenstecker
  • Enthaltene Adapter: EC3, 2S-6S JST_XH
  • Schnelllade-Sicherheits-Timer: 150 Minuten
  • Spitzenempfindlichkeit: ±8mV
  • Kontrollen: Manuelle Start/Stop Funktion, Stromstärken Auswahl
  • Schutzvorrichtungen: Verpolungsschutz und Überlastschutz, Kurzschluss und Hitzeschutz

Als Zusatz sind noch speziell bei unserem Lader dabei:
1 x Ladekabel für MCPX 1 S Akkus
1 x Ladekabel für MCPX-BL 2 S Akkus
1 x Ladeadapter für T-Rex 150 Akkus
1 x Adapter BEC zu EC3 (Horizon-System)

T-Rex 150 als halbe BO

Mein 4-Blatt Rexie hat schon mal eine halbe BO spendiert bekommen - Design ist natürlich frei erfunden und jede Ähnlichkeit wäre rein zufällig (versteht sich ja :-) )

4-Blatt T-Rex 150 für die BO105

Update 04-02-14:
Bin heute nochmals Outdoor geflogen - die Gestänge am 4-Blatt T-REX 150 noch besser eingestellt und die Gaskurve optimiert.
Looping, Flips und Rückenflug mit dem 4-Blatt kein Problem - habe am Heck noch einen größeren Prop dran gemacht (58 mm) - fliegt sich echt spitzenmäßig.
Jetzt wird es doch Zeit für die BO :-)


Grundgerüst für die nächste BO ist soweit fertig und hat auch schon den ersten Testflug erfolgreich absolviert.
Liegt sauberst in der Luft - ist lammfromm zu steuern - Pirouetten auf der Stelle sind super sauber zu fliegen
Das 10er Ritzel muss ich noch durch ein 9er ersetzen - denn die Drehzahl ist für den 4-Blatt nur Verschwendung von Akkuleistung

T-REX 150 als 4-Blatt sieht schon mal alles sehr gut aus  

Tuningteile für den Align T-Rex 150 sind da!!!!

Die erste Batch an T-Rex 150 Tuningteilen ist soeben eingetroffen. Ab 21Uhr sind Rahmen, Swashplate, Carbonwelle, gehärtete Blattlagerwelle, Freilauf und Heckmotorhalter mit Überrollbügel bestellbar. Schnell sein lohnt sich, wir haben nur wenige am Lager!

www.crossdata-tools.de/nanoheli/xtcommerce/index.php

Heckmotorhalter mit Überrollbügel

Ich habe heute noch den Motorhalter mit Überrollbügel dran gebaut.
Den originalen Halter habe ich einfach mit dem Seitenschneider aufgezwickt, damit geht der Umbau ohne Löten!

Finaler Aufbau mit Carbon Frame für den T-Rex 150

Update:
Testflüge habe ich gemacht - Gain musste weit zurück - gefällt mir super gut der gepimpte 150er - ist eine wirkliche Power-Maschine - als Nächstes baue ich einen 4-Blatt auf den 150er - Multiswash und längere Welle habe ich - kommt entweder in eine unserer BO´s oder in eine EC145
Wir sind noch am Überlegen - ein alternatives LG zu machen (auch um den Akku verschieben zu können) - was aber nur mit 1-2g Mehrgewicht sinnvoll umzusetzen ist - mal sehen, was uns dazu noch einfällt!

T-Rex 150 mit neuem Carbon Frame und Alu TS ist aufgebaut
Testflug wird gleich noch folgen.
Die Heckpartie ist auf jeden Fall schon mal bocksteif - den Tailboom kann man definitiv nicht mehr vertikal oder horizontal bewegen - und somit bleiben auch die Servos stabil an ihrem Platz

Carbon/Alu Frame für den T-Rex 150

Hier mal ein Blick auf unseren neuen Frame des T-Rex 150

Es folgen:
Alu Multi-Swashplate
Alternative Haube
Heckmotorhalter mit Überrollbügel :-)
Freilauf
gehärtete Rotorkopf-Welle (Spindle)

Ladeadapter für T-Rex 150

Wir haben nun einen Ladeadapter (Nr. 04096) mit dem man die T-Rex 150er Akkus am MCPX Ladekabel aufladen kann.
Auf der einen Seite die Akku Gegenseite des T-Rex 150 Akkus
Auf der anderen Seite das Gegenstück für das MCPX Ladekabel (Nr. 04078)

Auch stecker und Buchse für den T-Rex 150 einzeln
Stecker (male) mit 8cm Kabel (Nr. 04094)
Buchse (female) mit 8cm Kabel (Nr. 04095)

T-Rex 150 in der V2 Version

Tja ich glaube nun haben die Jungs das, in der T-Rex 150 V2 Version, etwas übertrieben mit den Weichmachern. Das Heck am Frame Übergang ist leider so weich, dass im Fluge ein Heckpendeln auftritt. Durch die Seitwärtsbewegung des Rahmens am Heckübergang bewegt sich das Nick-Servos auf dem Frame nun auch mit, was zu unsauberen Steuerreaktionen führen kann.
Das Sind zumindest Feststellungen an userem 150er.

Material ist auch im Bereich des LG sehr weich, was ein Einschieben des Akkus erschwert, weil sich die vordere Zunge weg schiebt und somit der Akku nicht in die Steckeraufnahme einrastet, Akku kann sich dadurch im Fluge lösen. (Zum Einrasten muss man die Haube runter machen)

Die ultimative Hecklösung für den 130X

Nun gibt es sie endlich - die ultimative Hecklösung für den 130X
Komplett montiert und absolut spielfrei durch neue Detaillösungen.

Das Ganze (Komplett-Set) noch zu einem absolut ultimativen Preis - Pilotenherz was willst du mehr :-)
Ab jetzt im Shop erhältlich! (Art. Nr. 64125)

Soeben von Robbe rein gekommen

Folgende Teile werden beim T-Rex 150 in einer verbesserten Materialzusammensetzung ausgeliefert.
Die neuen Teile erkennt man am zusätzlich angebrachten "A"

Wir arbeiten aktuell an einem Carbon Frame für den 150er
einer ALU-TS
einem ALU-Motorhalter mit Aufprallschutz
alternatives Landegestell
verlängerte Welle für Mehrblattköpfe
passend 3- und 4-Blattkopf

BO meets UH-1

Baue grad eine Test-BO auf, um unsere Spantenkonstruktion auszuprobieren, die wir mit unserem 3D-Drucker erzeugt haben.
Die Gelb-Blau BO soll die Schwester der UH-1 "Working on Fire" werden.
Eine derartige BO gibt es zwar real nicht - aber die wird klasse aussehen :-)

Die Spanten-Systeme beschleunigen und vereinfachen den Aufbau der Rümpfe wesentlich. Die Schnittkante muss nach Vorgabe eingehalten werden, dann können die Spanten mit Uhu-Por oder Sekundenkleber eingeklebt werden

Die Mechanik wird mit entsprechenden PVC Röhrchen vorbereitet und mit 4 Schrauben (1,4 x 6 ) am Rumpf befestigt

 

 

Brushless Upgrade für den Nano CP X

Wir haben heute die Sets erhalten für die Umrüstung des Nano Hauptmotors zu einem Inrunner Brushless 14200kV

Das Set ist tatsächlich wie beschrieben in 10 Minuten eingebaut.
Wir mussten dann noch die Drehrichtung des Motors durch Umstecken am Regler ändern, und beim Wiedereinstecken der Servos muss man das Board etwas lockern weil sonst der Platz zum Einstecken nicht reicht.

Einen unserer 200mAh Akkus genommen und los gings.
Geht sehr gut und die Flugzeit liegt mit dem 200er bei 5:30 - davon bis ca. 4:30 Flips und Rolls ohne Probleme möglich - man kann hier ziemlich in die Knüppel greifen.

Für alle die einen problemlosen Umbau suchen - ohne Lötarbeiten und sonstige Änderungen am Nano

Video - Nano "ausflippen" in der Garage guggst du hier....

BO 105 als Tigermeet

Ich habe eine schwarze BO gezogen - als Grundllage für meinen Versuch eine Tigermeet aufzubauen

Erstflug der EC120 mit FEN ist erfolgreich absolviert :-)

Die EC 120 fliegt auf engem Raum (Werkstatt) super gut - weiter ausgedehnte Flüge konnten wir noch nicht machen - wenn das Wetter mitspielt wird das morgen erfolgen.

Der EDF/FEN ist überaus angenehm und die Wirkung sehr gut - bei Pitchpumps wird es wohl zu kleinen Ausbrechern kommen - aber für die Scaler sollte es für alle Situationen mehr als ausreichen, um schöne, scalige Flüge absolvieren zu können.

Wir kümmern uns nun um eine gedruckte Bodenplatte und ev. Spanten bzw. Bodenhalterung der Mechanik.
Der Decalsatz muss noch verfeinert werden und die Serien-EDFs am Lager sein, dann kann der Verkauf der Einzelteile oder der kompletten Bausätze beginnen.

Video EC120 guggst du hier ...

Unser erstes Modell für 2014

Neues Jahr und neue Modelle :-)
Als erstes Modell in 2014 möchte ich euch unsere EC120 vorstellen

Es wird, wie unschwer zu erkennen ist, eine EC120 der Bundespolizei.

Setup:
MCPX-BL Outrunner-Version aus Einzelkomponenten
Rumpf EC120 - 1 Folie, blau
3-Blatt Kopf mit TS für MCPX
Satz Blätter für 3-Blatt
Carbon-Frame für MCPX
MCPX-BL Main-Board
3 x MCPX Servos
Solid Carbon Main-Shaft
MCPX-BL Hauptzahnrad
6g Outrunner
7A Main ESC
7A Tail ESC
EDF27 mm als FEN
Akku 300 mAh


Weihnachts BO105 "airborne"

Update 31-12-13
Einige Outdoor Flüge absolviert - die RED-EAGLE-BO geht durch alle Kunstflugfiguren - und das mit einer 40% Gasgerade - das ergibt einen scaligen Sound - richtig cool - die Outrunner Ausrüstung hat sich auf jeden Fall gelohnt.
Die BO105 fliegt sich sehr leicht und absolut stabil - ist ein richtiger Alltags-Scaler mit Funfaktor 100%

Erstes Video guggst du hier ......

Outdoor Flug mit der  BO105 (ROT/WEISS/BLAU) ist auch erfolgreich absolviert.
Bei der BO habe ich die Mechanik weiter nach Hinten setzen können - denn der Carbon Frame lässt zu, dass die TS-Führung -hinten- über dem Nickservo angeschraubt werden kann - somit bleibt der Domschacht voll erhalten und es entstehen keine unschönen Ausschnitte, wie das noch bei der Polizei BO105 der Fall war.

Ein paar Zeilen über den T-Rex 150

Im Forum haben wir gemeinsam die Problematik des T-Rex 150 in Versform dargstellt

Zehn kleine 150er Piloten gingen zum Fliegen in die Scheun,
der eine ist gleich abgestürzt, da waren es nur noch Neun.

Neun kleine 150er die flogen nur ganz sacht.
Einen hat's in der Luft zerlegt, da waren es nur noch acht

Acht kleine 150er nicht mit allen konnt man fliegen,
einer war selbst in der Box defekt, da waren es nur noch sieben.

Sieben 150er alle hübsch und fein, leider bricht das Plastik am Rex,
da waren es nur noch sechs.

Sechs kleine Mini Rexi gehn gern mal in die Luft
einem Piloten rissen vor Wut die Strümpf, da waren es nur noch fünf.

Fünf kleine Rexchen gab der Händler mir
mit einem wollt ich piroflippen, da waren´s nur noch vier.

Vier kleine Rexchen ließ man in der Halle frei
dem einem flog der Motor weg, da waren´s nur noch drei.

Drei kleine Rexchen nur noch - so a Sauerei
doch schon zerreißts die Taumelscheib und es sind gar nur noch zwei.

Zwei kleine Rexchen, doch fliegen wollt sie keiner
dann hat sich jemand doch getraut und schon war´s nur noch einer..

neues Video zur UH-1

Hab ein neues Video auf YouTube zur UH-1
Ist am Start manchmal ein wenig zickig - und aktuell noch etwas hecklastig - muss mal noch einen schwereren Akku zusammenlöten.

Habe nun 2 von den 200er Akkus zusammen geschlossen - damit ich mehr Gewicht vorne drin habe - fliegt damit richtig super - die Schaukelei ist nun komplett weg - flieg damit durch die Zimmertüren und um den Pfeiler im Treppenhaus - lässt sich millimetergenau und stressfrei fliegen - perfekter Micro-Scaler, den man gerne an die Funke nimmt.

BO 105 Flotte wird Schritt für Schritt umgerüstet

Meine BO Flotte wird aktuell überarbeitet.
Die vorhandenen BO´s werden auf MCPX-BL mit Outrunner Antrieb und 4-Blatt umgerüstet
Die blau-weiß-rot war so geflickt, die wurde komplett neu gemacht.
Aktuell in Arbeit ist eine BO105 Tigermeet, ev. kommt dann noch die Hornisse

MCPX V2 Design

Gestern kam der Einwand, der 150er sieht ja viel besser aus als der MCPX V2
Also habe ich mal meinen MCPXV2 etwas eingekleidet :-)
Fliegt sowas von geil - also wer so was noch hat - da kann man immer noch super was draus machen.

MCPX V2

Bei dem ganzen Trubel um MCPX-BL und 150er denkt man gar nicht mehr an den MCPXV2 (1 Zelle).
Hab den soeben mal ausgegraben und durch die Lüfte gescheucht - und muss sagen die Power des 150er hatten wir mit dem V2 schon lange vor dem 150er.
Mein MCPX V2 mit 6g und 2g Outrunner steht meinem 150er in nix nach - im Gegenteil - leichter und wendiger.
Ich hatte den schon fast vergessen bei all der Hype um den 150er

UWE hat seine MD500 fertig

Antrieb ist der MCPX-BL mit Outrunner- Umrüstung für eine kraftvolle und scalige Motorisierung

T-Rex 150 wird platt gemacht - eigentlich schade :-((

Der Align T-REX 150 wird aktuell in den Foren verbal platt gemacht.
Es ist wie immer - es reden zu viele Leute mit, die nicht mal einen 150er haben.

Der 150er hat grundlegende Eigenschaften, die sich viele Piloten gewünscht haben.
Starke Motoren mit Reserven
Einstellbares FBL mit Pirouettenoptimierung
Saubere Heckmotor-Regelung

Und nun hat der 150er in der ersten Serie wohl ein paar Materialprobleme
Die Plastik-Teile sind verbesserungswürdig - da muss Align nachlegen.

Aber kennen wir das nicht von anderen Herstellern auch?
Alle vor dem 150er haben mind. 2 Versionen gebraucht, bis es einem wiklich brauchbaren Stand entsprochen hat.
Vor 2-3 Jahren ist dabei unter den Piloten, regelrecht ein Verbesserungswettbewerb entstanden und es war erstaunlich was dabei alles rausgekommen ist - und man hat es sportlich gesehen - man hat es als Modellbauer-Pflicht angesehen, hier seine Fähigkeiten einzubringen.
Modellbau in dem Sinne gibt es nicht mehr - wenn der User eine Schraube nachziehen muss, dann wird schon der Ruf nach Garantie und Verbraucherschutz laut.

Wer sich mit dem Thema Hubschrauber beschäftigt, der sollte einfach auch den persönlichen Ehrgeiz entwickeln an einer Entwicklung teilzuhaben, sich reinzudenken und ständig lernbereit sein, denn nur gemeinsam als Modellbauer und gemeinsam mit den Herstellern - geht es nach Vorne - und deshalb hat der 150er auch die Chance, zu einer verbesserten 2. Version, verdient - denn die grundlegenden Eigenschaften sind, ganz neutral betrachtet - in dieser Micro Klasse - super gut

Soeben hat ROBBE eine Meldung rausgegeben!

Regler umstellen auf sehr langsam :-)

Weitere Infos hier ....

T-Rex 150

Heute habe ich mal die orangenen Blätter aufgeschraubt
die wiegen ca. 1 g mehr - als Paar - im Vergeich zu den Schwarzen

Heli ist einen Tick - träger - aber ist damit noch sauberer zu steuern.
Es wird wie immer dann zukünftig Anhänger der leichteren und der schwereren Blatt-Version geben, je nach Flugstil.

Das Anlaufverhalten des Motors passt mir noch nicht - das ist zu ruppig - werde mich mal gleich noch um die Reglereinstellung kümmern

Also - das hat geklappt - Regler auf Anlaufverhalten - sehr langsam - gestellt.
Damit kann man den Heli nun starten, ohne ,dass der erstmal eine Pirouette dreht.
Ja so muss das sein - Startverhalten passt somit auch - sehr gut :-)

150er erduldet einen Einschlag

Habe soeben einen granaten Einschlag mit voller Drehzahl durch mein Verschulden erzeugt. Blätter musste ich förmlich aus dem Acker ziehen - Haube war weg geflogen - Akku auch

LG gebrochen (Schiene angebracht)
Draht vom Nick Servo abgeschert (wieder verlötet)
TS Mittelteil rausgezogen (reingedrückt)
Haube konnte geklebt werden

Heli fliegt wieder - den Einschlag ohne Ersatzteile zu Überstehen - alle Achtung!

Heli wiegt 60g ohne Akku
Mit dem 250er original Akku 76,1g
Akku wiegt 16g
Mit einem 300er vom MCP-BL auch 76,1

Zum Laden habe ich mir ein Adapterstück gelötet

Rexilein mit "Schienbein"
Adapter zum Laden
Handbuch T-Rex 150 als PDF zum Download

Handbuch-REX-150DFC-Combo-BTF-low.pdf

Der neue T-Rex ist da

Soeben ist einer von den bestellten 150er hier eingetroffen
Wird im Moment mit Satellit ausgerüstet und mit der DX18 gebunden

Weitere Testberichte und Details folgen

Satellit eingesteckt und mit DSKB angeklebt - dann gebunden - Grundeinstellungen an der DX18 und ab ging die Luzi - alles easy und problemlos

Der Heli fliegt absolut geil, sauberes Heck - Power satt - ich denke die Motoren sind kompatibel mit unserem 6g und unserm 3g für 2S - der 150er hat die gleiche Leistung wie ein Outrunner MCPX-BL - ist also eine solide Basis für alle Micro-Scaler - der Rumpf muss halt 40mm breit sein - denn das ist das Maß der schrägstehenden TS-Servos
Flugzeit war 5:40 Minuten

Bisher vergebe ich:
Note 1,2 für das Flugverhalten und Power
Note 2,5 für die Materialien (müssen aber noch weitere Tests dazu gemacht werden.

Super Fluggerät, das viele Pluspunkte der anderen Micro-Helis zusammengebracht hat.
Starke Außenläufer für wirklich genug Reserve
Stabile Heckregelung
Super angenehm im Schwebeflug
Super im Kunstflug
Offen für Futaba und Spektrum
Einfach Handhabung

Frame, LG und Plastik-TS müssen erst noch zeigen ob die auch was aushalten können - das wird vermutlich noch durch Tuning-Teile verbessert werden können - aber viel ist an diesem Heli sicher nicht zu basteln :-)

Gas N - 0-30-40-50-55
Gas 1 - 90-86-84-86-90
Gas 2 - 100-100-100-100-100

Pitch N - 35-42-50-75-100
Pitch 1 - 0-25-50-75-100
Pitch 2 - 0-25-50-75-100

Kreisel auf 52%
Alle Ruderwege auf 100% außer - Rudd 110% -PIT 75%
Auf Roll und Nick 15% EXPO

Nikolaus war da!

Wir haben heute neue Hardware bekommen.
Nun ist PC-Schrauben angesagt - heute müssen die Helis mal ein wneig in den Hintergrund treten - bis wir alles zusammengebaut und wieder eingerichtet haben.
Damit sollte mal wieder etwas Schwung ins CAD und in  die Bildberabeitung kommen. Eine SSD Platte wird für schnelle Starts und Zugriffe sorgen (zumindest an einem Arbeitsplatz :-)

UH-1 Update
Outrunner Setup für MCPX-BL

Seit heute können wir sagen - unser Outrunner Setup ist auch in den Rümpfen (oder ev. gerade da) optimal.
Super Power mit effizienter Leistungsausbeute ohne heiß zu werden.

Die Komponenten sind ab sofort im Shop erhältlich.
6g Hauptmotor für 2 S
3g Heckmotor für 2S
2 x 7A Regler - eingerichtet für das Outrunner Setup
6mm Alu Heckmotorhalter (Nano/MCPX)
Alu-Frame für den MCPX-BL
Solid Carbon Shaft
3-Blatt Heckprop
4-Blatt Heckprop
V120D03 Heckprop
0,2er Kupferlackdraht
Futaba Servo-Stecker als Heckmotor-Anschluss

Video zur Bell UH-1 D guggst du hier ....
******************************************

UH-1 fliegt nun richtig gut -- endlich :-)

Update 01-12-13

Die Huey hat mir echt Schmerzen bereitet - es ging eigentlich gar nix - an Abheben war nicht zu denken (Vibrationen dass es kracht) - hab dann den Kopf gewechselt, die HRW, die Blätter hin und her - und am Ende war das Problem das nicht richtig abgestimmte Servogestänge Gestänge (au Mann). Nach den Gestänge Anpassungen, siehe da, die Huey hebt ab und fliegt sauber auf engstem Raum. Also gleich wieder die langen Blätter drauf und Drehzahl runter (soll ja scalig sein).
Das ist schon echt super geil wie die Huey nun fliegt und mit sehr wenig Drehzahl durch die Luft schrabbt. Nun warte ich auf die lange Welle - denn das wird nochmal einen Schub in Richtung "Scale" geben

Kleine Pitch-Einstell-Lehre wieder am Lager
Die Mechanik für die UH wird vorbereitet

Zum Abheben braucht die UH natürlich eine Mechanik.
Grundlage ist die MCPX-BL Mechanik, was noch davon übrig bleibt, ist nicht gerade viel :-)
6g Outrunner als Main
3g Outrunner am Heck
2 x 7A Regler
Carbon Frame
Alu 2-Blatt Kopf (lange Welle kommt noch)

Pixel sortieren für die Luftrettung UH-1
Unsere kleine UH-1 D macht Fortschritte!

Unsere Reihe der Micro-Heli-Rümpfe findet die Fortsetzung in der Bell UH-1 D

Geplant sind die Muster für
Working on Fire
Luftrettung
CAL FIRE
Wucher

Ev. noch:
Army
SAR

Die Army und die SAR sind mit Folie nicht zu realisieren - für diese Version müssen wir dann die Airbrushpistole ausgraben.


UH-1 MCPX Größe
So soll es mal aussehen!
Karbon-Alu-Frame für die Blade Red Bull BO105 - 130X

Die Karbon-Frames für die 130X BO und den Standard 130X sind am Lager!
Damit lassen sich unterschiedliche Motoren super esay verbauen.
Der Rahmen ist standardmäßig für die originalen Servos vorbereitet - kann mit den zusätzlichen Anbauteilen auch für die Hitec-Servos leicht verwendet werden

BO 105 Karbon-Frame
Standard 130X Karbon-Frame
Hans mit EC 135 im Glück :-)

Hans hat seine EC 135 fertiggestellt.
Sauberst aufgebaut mit Komponenten und Decals von uns.
Es fehlt noch der 4-Blatt, dann ist die EC perfekt.
Super vorgeflogen - klasse Video - Gratulation an Hans!

MCPX-BL Outrunner Version

Hab meinen MCPX-BL ja mit Outrunner am Haupt- und Heckmotor ausgerüstet
Damit entsteht weniger Hitze in den Rümpfen und es werden Mehrblatt-Heckrotoren möglich.
Hier mein Testaufbau für S58, Lama und Konsorten

Hier kann man mal die Größen vergleichen
Heli-Größen-Vergleich als PDF - die kann gezoomt werden!

helicoper-size-comparison.pdf

5-Blatt Hughes 500E für 130X Mechanik

Heute habe ich mich um die finale Version unserer 5-Blatt Hughes 500E gekümmert.
Heckservo - Sitz - optimiert (hatte mich schon 2 Servos gekostet) und kleinere Optimierungen durchgeführt.
Natürlich gleich einen Testflug absolviert - super Flugbild - liegt sauber in der Luft - problemlos zu fliegen

Air Zermatt noch ein wenig weiter detailliert - nun mit Winde

Die Trittleisten dran und die Antirutschstreifen drauf. Die Magnete für die Haubenhalterung eingebaut, eine Depronzunge für die Akkuhalterung eingeklebt

neue Motorisierung für unsere Scale-Micro-Helis

Update 17-11-13
Heute nochmals ein paar Einstellflüge gemacht - nun habe ich den MCPX-BL mit den Outrunnern so wie ich den haben will - einfach richtig super in allen Lagen.
Ob Schwebeflug oder Kunstflug - immer ein super stabiles Heck.
Kein Wimmern wie beim Original - oder gar heiß werden - alles bleibt handwarm und der Stromverbrauch ist effizienter - denn ich fliege nun mit meinen 300er Akkus 5:40 Minuten und das recht flott.
Diese Setup baue ich in meine vorbereitete MCPX BO105 mit 4-Blatt ein.
Dann warte ich noch auf die Mehrblatt Heck-Props von Bernd - mit dem 3-Blatt Heckprop wird die wartende MCPX-Lama aufgebaut
Mit diesem Setup werden die Standard-MCPX-BL stabiler und sauberer am Heck und die Micro-Scaler können nun noch scaliger aufgebaut und geflogen werden (Mehrblatt-Heckprops und kein Heckmotor-Jammern)

15-11-13
Also bevor man scalige Micros baut, braucht man natürlich wie bei allen Helis eine entsprechende Mechanik mit entsprechender Motorisierung. Da wir uns normalerweise nicht mit den Standards abfinden - tüfteln wir immer an Verbesserungen.
Der MCPX-BL, der uns eine hervorragende Basis für die Scaler bietet, hat am Heck einen Motor der nur den Standard-Prop zulässt, für Scaler aber größere und vor allem Mehrblatt Props wichtig wären - nun die Lösung!
Wir basteln da schon länger dran - doch heute der Durchbruch - Software-Änderung und Anpassungen - und ein umgewickelter 3g Heckmotor haben nun das gewünschte Ergebnis gebracht.
Damit sind wir heute zwischen 4 und 5 Minuten geflogen - das Heck pendelt so gut wie nicht mehr und der Sound ist einfach viel geiler als mit dem nervigen Originalmotor. Wir testen das noch komplett durch und verkabeln auch mal alles ordentlich - dann geht es in einen Rumpf - die kleine BO105 wartet schon drauf einen bissigen Antrieb für coole Loopings zu erhalten

Aktuelle MCPX-BL Grundlage mit Verbesserungen:
Alu -TS verbaut
Karbon Frame damit man den Outrunner sauber unterbringt 
6g Outrunner gewickelt für 2S, als Hauptmotor - 9er Ritzel
12A externen Regler (geflasht) für Hauptmotor
3g Heckmotor umgewickelt für 2S, mit Aluhalter (Walkera Heckprop)
7A externer Regler (geflasht) für Heckmotor
200er Akku ca. 4 Minuten Flugzeit
300er Akku ca. 5 Minuten Flugzeit

Video guggst du hier ....

5-Blatt Testaufbau

Heute habe ich mich mal wieder um die 5-Blatt Geschicht für den 130X gekümmert. Mit meinem Testaufbau fleigt der 130X 5-Blatt sehr ruhig und scalig. Die zusätzlich Power, die ein 5-Blatt verlangt ist natürlich deutlich an der Flugzeit zu merken - hier sollten Akkus ab 500mAh zum Einsatz kommen.

Ich werde mit den Akkus noch ein wenig experimentieren - bevor ich die Mechanik wieder in den Rumpf einbaue
Ich überlege, ob ich für den 5-Blatt wieder auf 3S umrüste - denn dort kann ich die Spannungslage einfach länger abfordern und da es mit Rumpf eher scalige Flüge sind, ist auch weniger die leichte Dynamik gefragt sondern die sichere Flugzeit.

Multifunktions Tester von Align

Wir haben heute den Tester von Align erhalten.
Das nenne ich mal eine kompakte Bauweise für Lipo-Checker, Servo-Tester und Drehzahlmesser

Besonderheiten
3A BEC Ausgangsleistung.
Zur Auswertung verschiedener elektronischer Geräte im RC-Bereich.
Hochauflösendes Display zur Anzeige von 2S bis 8S LiPo-Akkus. Zusätzlich kann die Spannungslage jeder Einzelzelle, des ganzen Akkus und die Prozentzahl der Restkapazität angezeigt werden.

Es kann die Zellenzahl des Akkus sowie die Zelle mit der höchsten und die Zelle mit der niedrigsten Spannungslage angezeigt werden.

Zusätzlich zu dem integrierten Servo-Tester kann das Display die BEC-Spannung und das Ausgangssignal des Empfängers darstellen.
Digitaler Drehzahlmesser für 2 - 7-Blatt Propeller/Rotoren mit integriertem Speicher für die höchste erreichte Drehzahl.
Integrierter Verpolschutz.

Lipo Checker
Servo-Tester
Drehzahlmesser
Die Rettungsstaffel
EC135 als Air Zermatt

Update Beleuchtung:
Video guggst du hier .....

Update 08-11-13

Wir haben jetzt einen kompletten Decal Bogen - ist aber eine schweine Arbeit bis das Kleinzeug alles entgittert ist - sieht super aus - wird allerdings seinen Preis haben.
Jetzt kommt die Haube abschneiden dran - dann der Heckmotor Einbau mittels Schablone - Mechanik reinhängen - 4-Blatt Kopf drauf - Haube verstiften - Akkuplatte einkleben, Leitwerke erstellen und ankleben - Testflug - dann noch das LG alu-silber anmalen.
Vorbereitung der Winde im CAD zum 3D-Druck
Spiegelhalterung und Spiegel
Einsinkschutz drucken
Dann sollte es alles sein, für eine perfekte EC-135 als Air Zermatt

Mal für eine Grobkalkulation:
MCPX-BL ca. 180 - mit Umbau auf 7er Ritzel
Heckmotorhalter 15.-
Rumpfbausatz ca. 40
Decalsatz entgittert 30 Euro (ist zeitaufwendig)
4-Blatt Kopf rund 80 Euro
1 Satz Blätter 12 Euro
Bauzeit 6 Stunden
Liegt dann so bei 600 Euro
Beleuchtung kommt mit 40 Euro Teile und 1,5 Stunden noch extra
Anbauteile wie Winde, Einsinkschutz, Spiegel und Scheibenwischer können bei Bedarf nochmals (als Set) mit 40 Euro dazu kommen

Als weiteres Muster für unsere Folienrümpfe bauen wir die EC 135 als Air Zermatt auf
Grundlage ist ein weiß - roter Folienrumpf - die Sternchen werden wir plotten und zwar gleich in der richtigen Anordnung, damit wir diese mit Übertragungsfolie richtig platziert auf den Rumpf bekommen, ohne alle einzeln auf den Rumpf kleben zu müssen.


EC-135 fertig

Update 04-11-13
Ich habe heute nochmal ein wenig an der EC optimiert.
Beim 7er Ritzel ist das Ritzelspiel schon etwas groß - da habe ich den Motor ausgebaut und an der Seite Richtung HRW ein wenig oval gedremelt
Dann Langlöcher gefeilt damit ich den Motor 1/10 nach hinten bekommen habe - nun läuft die EC ruhiger und länger - Habe nun 5 Minuten Flugzeit mit unseren 300er Akkus
Absolut ruhig und sauber zu fliegen - geht in der Werkstatt und da habe ich 1x1m max zum Abheben und Landen.
Nun wird der Motor nur noch sehr warm - das ist aber im grünen Bereich - bin mit dem Setup super zufrieden - macht richtig Spaß damit.

Habe auch noch ein wenig mit dem Vorlauf der Blätter experimentiert - dazu einen 4mm breiten Streifen weißer Folie geplottet und vorne über die Blattkante geklebt.
Ist kein Muss - macht die 4-Blatt Helis noch ein wenig träger - liegen damit noch einen Tick satter in der Luft - aber das ist eher persönliche Geschmacksache
Gaskurve habe ich auch noch reduziert - damit tuckert die EC und auch die BO super scalig durch Werkstatt und Garage

Die EC 135 habe ich nun soweit fertig
Seite gestern habe ich noch folgende Erweiterungen gemacht:
Einsinkschutz
Signalstreifen unten -signalorange
Trittstufe am LG
D-Flagge
Zunge aus Depron als Akkuhalterung
Magnete für die Haubenhalterung

Sobald ich dazu komme erhält die EC 135 - sozusagen als letzen Schliff - noch eine Beleuchtung

EC135 fertig
EC135 mit stylischem Schlüsselanhänger
Jörg hat sich mal wieder selbst übertroffen

Die Schweizer von Jörg - einfach eine Augenweide - oder?

EC135 geht weiter

kurzes Video der EC135 hier ....

Heute 25-10-13 habe ich einen Testflug mit der EC 135 gemacht - von der Werkbank weg fliegt die EC135 einfach nur geil - jetzt geht es an das Finish.

Ich habe bei der EC135 das Landegestell gebaut und die restlichen Fenster von der Folie befreit. Heute wurde auch schon die Trennlinie festgelegt, an der ich die Haube auftrenne. Dann wird die MCPX-BL Mechanik eingepasst - der 4-Blatt montiert und das Heckmotörchen in der Fenestron Öffnung befestigt - Mittelfristig ist der Betrieb mit "richtigem" Fenestron geplant - ist allerdings aktuell kein Prio 1 Projekt

T-Rex 150 von Innen

Ob der T-Rex so bleibt kann man noch nicht sagen - fliegen tut er, bei den Testpiloten, bereits.
Normale Servos und separaten Empfänger - das ist ja schon mal was.



DRF BK117 abgehoben

Habe heute unsere DRF BK117 in die Lüfte befördert
Nachdem ich die BK etwas strenger gefordert hatte ist der Inrunner des MCPX-BL so heiß geworden, dass es mir den Rahmen verbogen hat und ich den Rahmen tauschen musste. Bei etwas strengerer Gangart ist das 8er Ritzel zu viel beim 4-Blatt das packt der Motor nicht dauerhaft.
Also kurzerhand ein 7er Ritzel aufgezogen und siehe da - das Motörchen bleibt im normalen Temperaturbereich und die Flugzeit erhöht sich auch deutlich.
Die Flugeigenschaften ändern sich in keinster Weise nachteilig - die Drehzahl am Kopf ist noch scaliger

Setup der DRF BK117:
MCPX-BL mit 7er Ritzel (anstatt dem 8er Original) - es muss nix geändert werden Ritzel passt direkt drauf.
4-Blatt Kopf
Multi-Swashplate
Blad BO105 Main Blades
Nanoheli Rumpf BK117 DRF (Folienrumpf Rot/Weiss) - kein Lackieren notwendig
2mm Kunststoffröhrchen + 0,8er Stahldraht, für die Aufhängung der Mechanik

Give me Five :-)

2. Bild zeigt wie es mit eingeklebten Spanten von Innen aussieht.
Man kann die Verzapfung und die Magnete gut erkennen

Hughes 500 E

Für meinen 5-Blatt brauche ich natürlich auch einen entsprechenden Rumpf.
Daher baue ich neben ein paar anderen Rümpfen auch noch die Hughes 500

Spanten will ich mit dem 3D-Drucker machen
Decals und Kennungen werden geplottet - da habe ich erst die Handmuster drauf
5-Blatt Kopf
11g Motor
Karbon-Alu-Frame
Titan HRW
150er Heck damit es zur Hughes passt
Hitec Servos

  • Hughes 500 erste Version
  • Vom Balsa-Spant zum 3D-Modell zum gedruckten Spant
EC 135

Eine EC135 fehlt noch in meiner Sammlung - also kurzerhand mal eine begonnen.
Ist noch einiges an Arbeit - werde die Fortschritte hier wieder posten
Bekommt fürs Erste einen Heckrotor - Fenestron in der Größe ist zwar angestrebt - dauert aber noch etwas

Die Erweiterungen gehen in die nächste Runde

Aktuell bauen wir die nächste Steigerung beim 130X auf.
Für unsere Rümpfe wollen wir die bestmöglichen Rahmenbedingungen schaffen.

Neuer Frame
dazu die ultimativen Servos
2- 3-, 4- und 5-Blatt Köpfe
Die entsprechenden Rümpfe dazu - Hughes 500 und die Blade Red Bull BO

Wir haben noch weitere neue Dinge in der Pipeline, es darf noch Einiges erwartet werden :-))

5-Blatt ist serienreif

Unser Blatt Kopf für den 130X geht in die Finale-Testphase

LED-Vergleich

Hier ein Vergleich von unterschiedlichen LEDs und deren Größen

1,2,3 = 0805 Bauform
4,5,6 = 0603 Bauform
7,8,9 = 0402 Bauform (sehr knifflig zum Löten)
10, 11 = 1,8mm rund
12, 13, 14 = 3mm rund

Gibt es so dann alle im Shop - werden aktuell eingepflegt (Rümpfe/ Rumpfzubehör)

Blade BO mit Beleuchtung

Wir haben unsere BO etwas "erhellt"
Die Beleuchtung der RED BUll BO weicht komplett von den andern BOs ab.
Hat nur ein ACL (2 Rote), Landescheinwerfer (1 Weiße), und da wo normalerweise die Position Lights sitzen (rot und grün) flashen 2 weiße

Ist ja kein Problem mit unserem Scalelight - da ist ja alles drauf, muss man nur die LEDs entsprechend am Rumpf anordnen/einbauen

0,2er Lackdraht mit der Bohrmaschine verdrillt gleich 2-3m damit es für alle Stränge reicht, 0,8er Löcher mit dem Handbohrer gebohrt, die LEDs verlötet, dann den Lackdraht einziehen bis zur LED und mit SEKU festkleben

Litzen im Heckteil so verkleben das die nicht mit dem Tailboom oder dem Gestänge in Konflikt kommen.

Saft von einer Zelle abgegriffen (unsere BO wird ja mit 3S betrieben) und schon leuchtet die BO.

Video guggst du hier ....

5-Blatt in greifbarer Nähe

Ich träume schon von meiner Breitling 130X Hughes mit 5 Blatt - dauert nicht mehr lange, bis mein Traum auch Wirklichkeit wird:-)

130X

Update 26-09-13
Heute habe ich einen gestretchten 130X aufgebaut - ist auf 150 gestretched
Langer 150er Tailboom mit Lager
Metallritzel
Carbonframe -musste ich gleich verstärken nachdem mir das Motorritzel abgeflogen ist und bei de ranschließender Bumslandung hat es mir die Carbonseitenteile zerrissen - kurzerhand aus 1mm GFK-Platt neue Teile gesägt
11g Motor 11er Ritzel
450 er SLS Akkus
DS35 am Heck
Fliegt schon mal nicht schlecht - ob es nun ein "must have" darstellt weiß ich noch nicht, dazu habe ich noch zu wenig getestet.
Liegt nicht schlecht in der Luft - ist halt eher für weiträumigeres Fliegen wie große Loops und schnelle weite Rundflüge - der getunte Standard 130X ist natürlich agiler

Heute habe ich meine Testreihe mit dem 11g Motor und dem 130X abgeschlossen.
Der Motor hat nun alle Testflüge am 130X Board absolviert - kein externer Regler
Getestet wurden 13er, 12er, 11er Ritzel
Das ausgeglichenste Flugverhalten erbringt das 11er Ritzel in Verbindung mit einem SLS 450er Akku.
Servo am Heck ist ein DS35 - macht bisher einen ausgezeichneten Dienst
Damit ist Powerflug der feinsten Art möglich - der Heli hat damit Dampf wie Sau. Flugzeit mit dem 450er knappe 6 Minuten.

130X mit 11g Motor - 11er Ritzel
Titanwelle4 Metallritzel im Antriebsstrang
Alu Heck (Heckgehäuse, Heckblatthalter und Pitchhülse aus Alu)
Motor Unterlage zur versteifung am Rahmen (oder Carbon-Alurahmen)

Der 130X ist in dieser Konstallation allen zu empfehlen, die sich richtig gut Power am 130X wünschen  - ist bei entsprechender Einstellung wirklich agil und flott unterwegs - uns macht der getunte 130X richtig Spaß.

Derzeit im Bau:

130X mit extra Lager im Tailboom
Stretching des 130X auf 150er (längere Blätter - längerer Boom und Welle)
11g Motor - 11er Ritzel
Metall-Ritzel
Aluheck

Es folgt noch ein Ausbau mit Hitec Servos und DS35 am Heck - Carbonframe und Setup wie oben


130X mit allem was so geht
130X mit allem was so geht
130X normale Größe (Hintergrund), im Vordergrund auf 150er gestretched
130X normale Größe (Hintergrund), im Vordergrund auf 150er gestretched
DRF BK ist fertig für den Wiedereinbau der Mechanik

BK 117 als DRF - wieder ein paar Schritte weiter in den Details
Werde morgen eine MCPX-BL Mechanik reinhängen und mal ein bisschen rumdüsen

Die Polizei BK wartet auch schon auf die Decals und die weitere Fertigstellung

Dann sind es 5 BKs - damit ist dann Schluss mit der BK Serie
BK117 - Medicopter
BK117 - DRF
BK117 - Polizei
BK117 - ADAC
BK117 - Orange Nanoheli Edition

Nächste Runde wird dann mit einer EC145 ADAC eingeleitet
es folgen dann:
DRF
REGA
LEE County


war heute mal testen.
Ging alles wunderbar
Smart Mode - da hält der die Position sauber auch die Höhe - man kann den von Hand wegziehen - geht wieder auf die Position - passt
Stability Mode - Position wird gehalten, um die Höhe muss man sich selber kümmern - passt
Agility Mode - zum Rumbrettern eine Wonne - noch nie so saubere und easy Loops geflogen - macht saumäßig Spass - passt

Wenn man in seiner Funke alles richtig umgesetzt hat (das Handbuch lässt da einige Fragen offen), dann macht der 350er richtig Laune, alleine die Coming Home Funktion zu testen macht Spass - der Quadro kommt da auf 40-50cm genau zurück,
ob nun aus großer Höhe oder aus bodennaher Entfernung - funktionierte alles super.

Als nächstes muss die GoPro da dran und mal ein Filmchen machen - der 350QX hat Potential für mehr (mal schauen wie wir auch Telemetrie integrieren können)

In der Überschrift kann man sich die erweiterten Anleitung anschauen (PDF)

Scale mit Höchstnoten

Philipp aus der Schweiz hat seine beiden Schmuckstücke mit unseren Auslegern prachtvoll in Szene gesetzt

Unsere Polizei BO wurde erfolgreich umgerüstet

Die Polizei BO ist nun seit 2009 erfolgreich mit eine rWalkera 4#3B Brushless Mechanik geflogen - Das Brushless Set kam aus unserer Werkstatt - versteht sich  :-)

Da wir nun mit dem MCPX sehr erfolgreiche Scaler am Start haben (BK117 Medicopter, S58, Hughes 300C) kam nun die BO an die Reihe
Die Bo hat unser Scale-Light-Blinkmodul verbaut und 9 LEDS arbeiten die originalen Blinkfrequenzen ab
2 x Position-Lights (1 mal weiß auch nach hinten)
2x ACL
1 x Landescheinwerfer
2 x Strobes
 
Wir verbaunen noch Details (Dank an Jörg), die wir schon einige Zeit im Lager liegen haben - dann ist der Scale-Grad noch ein Stückchen weiter am Original

Das ist natürlich jetzt mit dem 4-Blatt der absolute Oberhammer - traumhaft - galaktisch.

Ein weiterer 4-Blatt in unserer Micro-Scale-Serie

Unsere S-58 wurde heute auf den neuen 4-Blatt umgerüstet
Die Blätter müssen noch scalig lackiert werden - weiß passt nicht wirklich zum Sikorsky S58
Rumpf und 4-Blatt (Blätter etc.) gibt es in unserem Shop - passt für die MCPXe

Druck von scaligen Abauteilen

Wir haben die Winde für die BK nun gedruckt
Es werden nun aus feinen Kunsstoff-Rundrohren die Kabel angebracht.
Der Lasthaken ist auch schon gebogen und das Loch in die Winde gebohrt (0,5mm)
Dann wird das Ganze noch schwarz lackiert - und der Signalring oben in orange
Scheibenwischer sind auch gedruckt -damit kann der scalige Ausbau der Medicopte rin die nächste Runde gehen.

Die Teile sind natürlich alle bei uns bestellbar - im Moment kommen wir gar nicht dazu die auch zeitnah in den Shop zu stellen - bei Fragen und Wünschen - bitte Mail senden

 

 

Unser Rennwagen mit neuer Verkleidung
BKs

Nachdem unser Rümpfe wegen unzuverlässiger Walkera Mechaniken keinen so richtigen Spaß gemacht haben - holen wir nun alle Schritt für Schritt aus der Versenkung, denn seit den Blade Mechaniken und underem Serien 3- und 4-Blatt Kopf - macht das Rumpf-Fliegen ind der kleinen Größe (Nano, MCPX, 130X) endlich Spaß

Wir bauen nun schrittweise alle unsere Rümpfe um und/oder fertig mit den neuen Mechaniken und entsprechendne Köpfen

Hier mal ein paar BKs

Unser Medicopter wird umgebaut auf MCPX-BL + 4-Blatt

Und das Cockpit wird ausgebaut - die Winde wartet auch schon auf den Anbau.
Ebenso ist natürlich die Beleuchtung Pflicht

Medicopter Video guggst du hier ....

MCPX-BL mit Goblin Verkleidung zu verkaufen

Im Shop unter Helikopter zu finden

Nano-CP Brushless in der Hughes 500
Farbige Prädentations-Ausleger

Die Ausleger gibt es nun auch in Grün und Rot

Inhalte wurden ab hier ins Startseiten Archiv verschoben